Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kirche vor Ort

Lebendiger Adventskalender in der Liebfrauenkirche

Josef Krügl am 08.12.2021

2021 12 Dezember 07 Lebendiger Adventskalender ZULF 9 2 Foto: Josef Krügl

07.12.2021 - Adventliche Impulse - auf Weihnachten zua

Gabi Gra­ve (Gitar­re) und Ehe­mann Dr. Bern­hard Gra­ve (Maul­trom­mel und Stei­ri­sche Har­mo­ni­ka) sorg­ten für stim­mungs­vol­le Musik.

Mit­glie­der des Pfarr­ge­mein­de­ra­tes Zu Unse­rer Lie­ben Frau tru­gen besinn­li­che Geschich­ten vor.

2021 12 Dezember 07 Lebendiger Adventskalender ZULF 5 Foto: Josef Krügl
Markus Schmelzl, stellvertr. PGR-Vorsitzender

Advent: Bedeu­tung des Wor­tes leicht erklärt

Das Wort Advent stammt ursprüng­lich von dem latei­ni­schen Begriff Adven­tus“, was auf deutsch soviel wie Ankunft“ heißt. Damit bekommt man auch schon einen Hin­weis, was es mit der Bedeu­tung des Wor­tes Advent auf sich hat. Es bezieht sich auf die Ankunft von Jesus Chris­tus, der der bibli­schen Über­lie­fe­rung zufol­ge am 24. Dezem­ber gebo­ren wur­de. In der vier­wö­chi­gen Advents­zeit berei­ten sich die Gläu­bi­gen also auf die Ankunft von Jesus Chris­tus bzw. des­sen Mensch­wer­dung vor. Die voll­stän­di­ge Bezeich­nung im Latei­ni­schen lau­tet dem­entspre­chend dann auch Adven­tus Domi­ni“ (deutsch: Ankunft des Herren).

2021 12 Dezember 07 Lebendiger Adventskalender ZULF 11 2 Foto: Josef Krügl
Rita Meier, PGR-Mitglied

Wann fängt Weih­nach­ten an….

Wenn mit­ten im Win­ter eine Rose auf­blüht,
der Schmet­ter­ling leuch­tend bunt durch den Gar­ten zieht,
die Nach­ti­gall ein Lied der Hoff­nung singt
und zwi­schen Men­schen Freund­schaft und Glück erklingt;
wenn mit­ten im Streit Ver­söh­nung beginnt,
es selbst zwi­schen Fein­den wie­der rich­tig stimmt,
der Rei­che mit dem Hung­ri­gen teilt
und der Lah­me zum Regen­bo­gen eilt,
wenn mit­ten im Leid die Not gewen­det,
das Dun­kel des Todes durch Licht been­det,
ein Kind wich­ti­ger als alles ande­re ist
und DU ganz DU sel­ber bist….
dann fängt Weih­nach­ten an.
(H.J. Frisch, Overath)

2021 12 Dezember 07 Lebendiger Adventskalender ZULF 12 2 Foto: Josef Krügl
Matthias Lotz, PGR-Mitglied

Varia­tio­nen über die Stil­le
Wenn es still wird um mich, wird es in mir so laut.
Gedan­ken lär­men, Gefüh­le rumo­ren,
bei­sei­te­ge­dräng­te Fra­gen keh­ren bestän­dig zurück.
Und mei­ne Angst ruft in mir wie ein hung­ri­ges Kind.
Wenn es still wird um mich,
ver­neh­me ich, was ich sonst nicht höre.
Das Kna­cken der Äste im Wind,
den Ruf des Käuz­chens am Abend,
den Nach­hall eines spä­ten Geläuts,
das silb­ri­ge Sum­men der Ster­ne.
Wenn es still wird um mich,
bemer­ke ich mei­ne Müdig­keit.
Ich möch­te wach­sam sein,
ich möch­te noch lau­schen
und schla­fe dar­über ein.
Wenn es still wird um mich,
höre ich mei­nen Atem,
spü­re ich Arme und Bei­ne
und mein pochen­des Herz.
Wenn es still wird um mich,
höre ich manch­mal nicht nur mich.
Wenn es still wird um mich,
höre ich Dich – oh Herr

2021 12 Dezember 07 Lebendiger Adventskalender ZULF 13 2 Foto: Josef Krügl
Gudrun Junghans, PGR Vorsitzende

In dunk­len Zeiten 

Ich wün­sche euch, dass euch selbst in dunk­len Zei­ten
die klei­nen Ster­ne auf­fal­len, die glit­zern und leuch­ten,
unbe­irrt, was fins­ter ist um euch her­um.
Ich wün­sche euch das Ver­trau­en,
dass der Mor­gen­stern schon am Him­mel ist,
auch wenn ihr ihn noch nicht seht,
Ich wün­sche euch die Zuver­sicht,
dass das Licht wächst,
weil Gott sich auf den Weg gemacht hat zu euch.

Der Pfarr­ge­mein­de­rat Zu Unse­rer Lie­ben Frau und die Kir­chen­ver­wal­tung wün­schen wei­ter­hin besinn­li­che Advents­ta­ge und fro­he Weih­nach­ten – trotz Corona!