Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Weltkirche

Sternsingeraktion 2022

Josef Krügl am 28.12.2021

Stk Sternsinger utensilien 2022
Weihrauch, Kohle, ein Haussegensgebet, ein kleines Fläschchen mit „Dreikönigswasser“, Türaufkleber mit 20*C+M+B+22 und natürlich Spendentüten liegen in den Kirchen auf

Gesund wer­den – Gesund blei­ben Ein Kin­der­recht weltweit”

Unter diesem Motto steht die Sternsingeraktion 2022 des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“.

Gesund­heit im Mit­tel­punkt der 64. Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen
Mit ihrem aktu­el­len Mot­to machen die Stern­sin­ger auf die Gesund­heits­ver­sor­gung von Kin­dern in Afri­ka auf­merk­sam. In vie­len Län­dern des Glo­ba­len Südens ist die Kin­der­ge­sund­heit auf­grund schwa­cher Gesund­heits­sys­te­me und feh­len­der sozia­ler Siche­rung stark gefähr­det. In Afri­ka ster­ben täg­lich Babys und Klein­kin­der an Man­gel­er­näh­rung, Lun­gen­ent­zün­dung, Mala­ria und ande­ren Krank­hei­ten, die man ver­mei­den oder behan­deln könn­te. Die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels und der Coro­na-Pan­de­mie stel­len zusätz­lich eine erheb­li­che Gefahr für die Gesund­heit von Kin­dern und Jugend­li­chen dar.
Inzwi­schen ist das Drei­kö­nigs­sin­gen die welt­weit größ­te Soli­da­ri­täts­ak­ti­on, bei der sich Kin­der für Kin­der in Not enga­gie­ren. Rund 1,23 Mil­li­ar­den Euro sam­mel­ten die Stern­sin­ger seit dem Akti­ons­start 1959. Mehr als 76.500 Pro­jek­te für benach­tei­lig­te Kin­der in Afri­ka, Latein­ame­ri­ka, Asi­en, Ozea­ni­en und Ost­eu­ro­pa wur­den in die­ser Zeit unter­stützt.
Mit Ihren Stern­sin­ger-Spen­den unter­stüt­zen Sie Hilfs­pro­jek­te, die zur Ver­bes­se­rung der Gesund­heits­si­tua­ti­on von Kin­dern in Afri­ka und welt­weit, beitragen.

So läuft die Aktion in diesem Jahr im Pfarrverband Burghausen:

Lei­der kön­nen die Stern­sin­ger wegen des nach wie vor ange­spann­ten Infek­ti­ons­ge­sche­hens auch in die­sem Jahr nicht von Haus zu Haus gehen. Den­noch gibt es die Mög­lich­keit, die Stern­sin­ger in Burg­hau­sen und Rai­ten­has­lach anzutreffen.

  • An Silvester/​Neu­jahr und am 6.1., Drei­kö­nig, sind die Stern­sin­ger­grup­pen in den Got­tes­diens­ten mit dabei. Die Stern­sin­ger wer­den hier ihren tra­di­tio­nel­len Segen für das neue Jahr 2022 zusprechen.
  • An aus­ge­wähl­ten Plät­zen in der Stadt kön­nen Sie die Stern­sin­ger antref­fen und auf die­se Wei­se den Segen der Drei­kö­ni­ge für das neue Jahr emp­fan­gen. Die Stern­sin­ger haben hier eben­falls Segens­pa­ke­te“ dabei.
Sonntag, 2. Januar

Raitenhaslach:

14:00 Uhr Scheuerhof, Klosterstraße

14:30 Uhr Scheuerhof, Spielplatz Klunikweg

15:00 Uhr Moosbrunn, Ecke Weidenstr./ Moosbrunner Str.

Zu Unserer Lieben Frau

14:00 Uhr Hans Kammerer Grundschule (Schulhof)

14:30 Uhr Hechenbergstr./ Spielplatz gegenüber Netto

15:00 Uhr Lindenheim /Stadtpark

Montag, 3. Januar

St. Konrad

10:00 Uhr Englkreuzung/ Kirchplatz St. Konrad

11:00 Uhr Bürgerhaus

St. Jakob

10:00 Uhr Stadtplatz

10:30 Uhr Curaplatz

11:00 Uhr Napoleonshöhe

  • Zudem lie­gen in allen Kir­chen ab Neu­jahr Segens­pa­ke­te“ für zuhau­se bereit.
  • Für jeden Haus­halt: Weih­rauch, Koh­le, ein Haus­segens­ge­bet, ein klei­nes Fläsch­chen mit Drei­kö­nigs­was­ser“, Tür­auf­kle­ber mit 20*C+M+B+22 und natür­lich Spen­den­tü­ten. An die­sen Orten gibt es auch einen Opferstock/​eine Kas­se, in die Sie Ihre Spen­de abge­ben kön­nen. Jede Spen­de für Weih­rauch, Koh­le, Was­ser, usw. geht zu 100% an das Kindermissionswerk
  • Eben­falls besteht die Mög­lich­keit ihre Spen­den­tü­te in einem der Pfarr­bü­ros abzu­ge­ben.
    Eine direk­te Über­wei­sung auf: Kin­der­mis­si­ons­werk Die Stern­sin­ger“ Pax Bank eG IBAN: DE95 3706 0193 0000 0010 31 oder auf eines der Pfarr­kir­chen­stif­tungs­kon­ten ist eben­falls ein gang­ba­rer Weg.
    Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Home­page des Kin­der­mis­si­ons­wer­kes unter: www​.stern​sin​ger​.de

Die Minis­tran­tin­nen und Minis­tran­ten, sowie alle Ver­ant­wort­li­chen der Stern­sin­ger im Pfarr­ver­band Burg­hau­sen, sagen ihnen schon jetzt ein herz­li­ches Vergelt‘s Gott im Namen der Kin­der und Fami­li­en in Afri­ka und weltweit”